Collagen

Von allen künstlerischen Techniken die uns heute zur Verfügung stehen – ausgenommen einige Bereiche der Computergrafik – scheint mir die Collage-Technik am besten geeignet zu sein, das, was wir allgemein unter dem Begriff „Zeitgeist“ zu verstehen glauben, zu erfassen und darzustellen. Vorgefundene Teile oder Reste von Printmedien, so zu sagen der Müll unserer modernen Kulturgesellschaft, bilden für mich einen idealen Ausgangspunkt für meine Arbeiten. Sie bilden die Basis für eine kritische Hinterfragung oberflächlicher Gesellschaftsstrukturen. Weiters geben sie mir die Möglichkeit das Phänomen unserer vernetzten Medienstruktur spontan und subjektiv zu interpretieren.
Das Zusammenkleben der Einzelteile, partielles Auswaschen der bedruckten Flächen, das Übermalen und Überdrucken in unterschiedlichen Mal- und Hochdrucktechniken und letzte Korrekturen mit dem Farbstift bilden die handwerklich technische Basis für das fertige Bild.